Dienstag, 8. Dezember 2009

Wochenend-Filme.



In letzter Zeit gucken wir eher Serien als Filme, aber letztes Wochenende kam dann doch die große Film-Lust wieder auf.

Geguckt wurden zum einen "4 Rooms", ein sehr genialer Episodenfilm von Allison Anders, Alexandre Rockwell, Robert Rodriguez und Quentin Tarantino, indem es um "Bellboy Ted" geht, der am Silvesterabend seinen Dienst in einem Hotel leisten muss und dabei in verschiedene abstruse Situationen gerät. Die vier verschiedenen Geschichten finden in vier verschiedenen Zimmern statt und jeder der Regisseure hat eine davon gedreht.
Tolle Besetzung (ein fantastischer Tim Roth, zudem Madonna, Antonio Banderas, Marisa Tomei, Bruce Willis u.v.m.), cooler Plot, geiler Film - sollte man unbedingt gesehen haben!

Der zweite Film trägt den wieder einmal wunderbar übersetzten Titel "Sehnsüchtig" - im Original heißt er allerdings "Wicker Park" und sowohl im Original als auch in der deutschen Fassung ist er nicht ansatzweise so schnulzig, wie der deutsche Titel vermuten lässt.
Zwar geht es vorrangig um eine Liebesgeschichte, allerdings auch um Stalking. Rose Byrne ist im Film besessen von Josh Hartnett und drängt sich zwischen ihn und Diane Kruger (die nach wie vor leider keine besonders tolle Schauspielerin ist).
Trotzdem ist auch dies ein wirklich guter Film, mal etwas ganz anderes - und Josh Hartnett geht eh immer. ;)

0 footnotes:

Kommentar veröffentlichen