Samstag, 2. Januar 2010

Resteverwertung.

Gestern und heute gabe es bei und Kräuter-Bandnudeln mit einer Sahnesauce, Tomaten und Salami, in erster Linie, weil die Reste vom Raclette weg mussten.


Dafür habe ich einfach die Salami kleingeschnitten und angebraten, das Ganze mit Gemüsebrühe abgelöscht, mit Sahne aufgegossen und dann die Tomaten dazu gegeben, gut aufkochen und dann über die gekochten Nudeln geben. Es war ca. 1 große Tomate, ein Päckchen Cherry-Tomaten, vielleicht 150 g Salami, 200 ml Sahne und nochmal soviel Brühe, 500 g Nudeln - das reicht bei 2 Essern locker für 2 Tage.

War ziemlich lecker, obwohl ich (zum ersten mal) komplett improvisiert habe. ;)

0 footnotes:

Kommentar veröffentlichen