Sonntag, 10. Januar 2010

Schneechaos und Kirschkuchen.

Tief "Daisy" tobt durch Deutschland und meine Insel hat es besonders schlimm erwischt. Heute morgen hatten wir einen kräftigen Stromausfall (Gott sei Dank nur ca. 1,5 Stunden), die Handynetze sind ausgefallen, es gibt Schneeverwehungen bis 2,50 m und es herrscht ein Autofahrverbot.
Die Dörfer sind besonders schlimm dran. Dort kommt wirklich keiner mehr weg und das wird wohl auch erst einmal so bleiben. Zu allem Überfluss drohen hier oben durch Hochwasser und Sturmflut verschiedene Deiche zu brechen, was natürlich fatal für die Anwohner wäre. Wenigstens die Gefahr ist aber, soweit ich weiß, halbwegs unter Kontrolle - wollen wir es hoffen.

Mir gehts soweit gut, ich bin nur etwas besorgt. Deswegen habe ich einen Kuchen gebacken, das beruhigt (mich) nämlich.
Ich hatte noch Eierlikör übrig von den Silvester-Muffins, und da den keiner trinkt, gab es eben Eierlikör-Kuchen. Mit Kirschen! Ich stehe gerade dermaßen auf Kirschen, keine Ahnung, woher das kommt.

Hier das Ergebnis:


Etwas matschig, aber das liegt wohl an den Kirschen, die sollte man wirklich gut abtropfen lassen und möglichst noch trockentupfen.

Für den Teig braucht Ihr:

  • 150 g Mehl
  • 125 g Speisestärke
  • 1 Pk. Backpulver
  • 1 Pk. Bourbon-Vanillepulver
  • 250 g Puderzucker
  • 5 Eier (M)
  • 250 ml Öl
  • 250 ml Eierlikör

Die Zutaten zu einem glatten Teig vermischen, die Kirschen (1 gr. Glas) dann vorsichtig unterheben und das Ganze dann in eine große, gefettete, mit Mehl oder Paniermehl ausgestreute Guglhupfform geben. Bei 175° C ca. 1 Stunde backen, danach erst etwas auskühlen lassen, bevor Ihr den Kuchen stürzt. Der Teig ist sehr locker und weich und ist heiß noch zu empfindlich.

Gutes Gelingen! :)

3 footnotes:

je. hat gesagt…

oh wie lecker das aussieht :cute:

FoxyDiamond hat gesagt…

Ich hab gerade auch einen Kuchen mit Kirschen im Ofen ;-) Und mit Marzipan und Schokostückchen.

Alles Gute für euch - hoffentlich wird's wettertechnisch bald wieder besser.

je dis aime hat gesagt…

oh, ich hab auch noch eierlikör von meinem weihnachtspunsch, den keiner trinkt... sobald mein backofen wieder geht, werd ich das rezept ausprobieren! gruß und kuss, die dicke maus ;-)

Kommentar veröffentlichen