Sonntag, 7. Februar 2010

Sag mal Kääääsekuchen!







Heute gab es einen Käsekuchen aus dem Dr. Oetker "Blitzkuchen"-Buch, das ich mir kürzlich bestellt habe.
Das Besondere an diesem Kuchen ist, dass er keinen Boden hat - ich persönlich mag den Boden bei Käsekuchen zwar meistens (kommt ja nun auch drauf an, was für ein Boden das ist), aber mein Freund nicht. Und: Die Zugabe von Marmelade macht das Ganze schön fruchtig. Im Normalfall tun es ja auch einfach Kirschen, aber Marmelade bietet gleich viel mehr Möglichkeiten, da gibt es mittlerweile ja echt die abgefahrensten Sorten.

Hier das Rezept (für eine 26er Springform):

  • 2 Eier (M)
  • 80 g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Pck. Vanillepudding-Pulver
  • 750 g Magerquark
  • 250 g Mascarpone
  • 125 g Marmelade (in meinem Fall Schwartau Kirsch-Heidelbeere)
  • Und ich habe noch ein Päckchen Bourbon-Vanillezucker hinzugefügt

Die Eier zusammen mit dem Zucker und dem Zitronensaft 1 Minute lang schaumig schlagen, Puddingpulver unterrühren, dann Quark und Mascarpone hinzugeben und weiter rühren.
Die Masse in die vorbereitete Springform füllen und glattstreichen. Die Marmelade auf den Teig geben und mit einer Gabel spiralförmig unter die Masse ziehen.
Das sollte dann schön marmoriert ausschauen - bei mir hat das nicht so wirklich hingehauen, aber wenn man sich ein wenig Mühe gibt, funktioniert es bestimmt. ;)

Die Form dann in den vorgeheizten Backofen stellen und bei 180°C etwa 60 Minuten backen. Nach Ende der Backzeit die Form noch ca. 10 Minuten im ausgeschalteten Backofen bei leicht geöffneter Backofentür (Kochlöffel zwischenklemmen) stehen lassen, dann herausnehmen und den Kuchen gut auskühlen lassen.

0 footnotes:

Kommentar veröffentlichen