Sonntag, 28. März 2010

Wien, Wien, nur du allein...

Die Firma Lidl hat meinem Freund und mir einen ziemlich günstigen Trip nach Wien spendiert: Für jeweils 66 Euro konnten wie beide mit dem Zug hin- und sogar wieder zurückfahren. Und das habe wir auch getan. Mittwoch gings in aller früh los, gestern abend, also Samstag, sind wir zurück gekommen.

Unser Hotel war das InterCity in der Mariahilfer Straße, direkt in der Shoppingmeile (was ich besonders praktisch fand). Die Aussicht von unserem Zimmer war ziemlich geil:



Zudem war im Preis (3 Nächte im DZ für 200 Euro) ein Ticket für die Öffis enthalten, mit dem wir beide uns bequem im U-Bahn- und Busnetz tummeln konnten.

Eine der wichtigsten Anlaufstellen war für mich das Hotel Sacher. Einmal ein Stück *echte* Sachertorte im *echten* Hotel Sacher essen... Witzigerweise ist der Kaffee dort teurer als die Torte, aber das nur am Rande. So sieht das Ganze aus:







Sachertorte schmeckt übrigens toll, ist aber meiner Meinung nach nicht unbedingt das viele Geld wert (knapp 5 Euro für ein Stück). Trotzdem, wenn man zum ersten mal in Wien ist, ist der Besuch des Sacher-Ecks definitiv Pflicht!

Weitere wichtige Anlaufstelle war der Prater:





Mit dem Riesenrad sind wir selbstverständlich auch gefahren. Die Gondel hat im Wind lustig gewackelt, trotzdem habe ich versucht, ein paar vernünftige Fotos von der genialen Aussicht hinzubekommen:





Ganz dringend wollte ich auch zum Naschmarkt:



Vom Markt selbst konnte ich keine Fotos machen, da war einfach zuviel los und zuviel Gedränge. War aber super interessant, viele kulinarische Spezialitäten, asiatische Läden etc.

Und direkt neben dem Naschmarkt auch folgendes schönes Gebäude:



Fand ich irgendwie hübsch anzuschauen und musste es deswegen festhalten. :)

Natürlich mussten wir auch zu Schloss Schönbrunn - auf den Spuren von Kaiserin Sissi. Achtung, Bilderflut!

















In der Nähe unseres Hotels steht die Mariahilfer Kirche, ebenfalls sehr sehenswert:



Und dann gibt es da noch das wunderwunderwunderschöne Viertel um den Stephansdom und die Staatsoper. Ich konnte mich nicht sattsehen an den atemberaubenden Gebäuden, dem historischen Flair und den ganzen kleinen Details, die man auf der nächsten Bilderflutwelle leider kaum erkennen kann...



















Dank einer lieben Freundin und ihrem Freund kam ich an einem Abend auch in den Genuss eines *echten* Wiener Schnitzels... hauchdünn, natürlich aus Kalbsfleisch und traumhaft lecker paniert.



Und natürlich musste ich mir danach ein Dessert gönnen: Crème Brulée und überbackene Erdbeeren mit Vanillesauce:



Ohne die waschechten Wiener hätten wir die "Wolke" am Kärtner Ring niemals gefunden. Danke nochmal dafür an Nina und Mathias! Das war definitiv der kulinarische Höhepunkt!

Ansonsten waren wir u. a. noch auf der Donauinsel, wo es so stürmisch war, dass fotografieren sinnlos war, und bei Julius Meinl am Graben, wo ich fast hyperventiliert hätte, als ich von all den leckeren (und verdammt teuren) Sachen umgeben war.

Wir sind unheimlich viel gelaufen und haben auch unheimlich viel gesehen. Viel schöner hätten die 3 Tage eigentlich nicht mehr werden können. Und ich hab kiloweise Schokolade gekauft. Natürlich.
Besonders begeistert bin ich von der Wiener Mentalität. Ich habe selten ein so freundliches, hilfsbereites, höfliches und ausgeglichenes Volk erlebt. Wir wurden mehrfach einfach so angesprochen, ob wir Hilfe bräuchten (z. B. mit den Fahrplänen der Öffis), die Menschen sind ganz entspannt durch die Stadt geschlendert, anstatt mit Tunnelblick, genervtem Blick und stampfenden Füßen die Straßen entlang zu stapfen (wie man es hier in Deutschland immer sieht) und irgendwie waren immer alle gut gelaunt. Egal wo, egal wann. Sogar in der überfüllten U-Bahn.

Allerdings tun meine Füße immer noch weh und ich werde sie noch eine ganze Weile schonen müssen. :-D



Aber: Bei den nächsten günstigen Bahntickets geht es auf jeden Fall wieder nach Wien. Ich bin total verliebt!!!

5 footnotes:

Christina hat gesagt…

*hach* Sind die Bilder hüüüübsch! Wien ist schon eine tolle Stadt und du hast dir wirklich ne Menge angesehen. Ich merke gerade, dass es leider viel zu lange her ist, dass ich dort war. T_T Wenn du wieder mal nach Wien willst, wäre die Adventszeit zu empfehlen (trotz eisigen Temperaturen), Mehrere Weihnachtsmärkte (mit einem wunderschönen direkt vor dem Schloss Schönbrunn) sind einfach genial! =) Schöne Grüße vom anderen Ende von Österreich

Franzi hat gesagt…

Hach wie schön :-)

Katie hat gesagt…

Ein kleines Stückchen weiter beim hübschen Haus am Naschmarkt wohn ich :)

Anonym hat gesagt…

einfach: hurra!! In jeder, wirklich jeder, Hinsicht! Super Fotos, und auf die Stadt steh ich natürlich besonders, und überhaupt und sowieso einfach wunderbar, hinreißend, grandios!

Wir sind ja vor 1 Jahr an den Stadtrand gezogen, und auch wenn wir viel in der Stadt sind... Hab ich jetzt so richtig Lust wieder mal durch das Zentrum zu watscheln, einfach so for fun ohne lange to-do-Liste. Hach. Ich bin einfach gerade ganz hingerissen und happy und *seufz* Ich danke wir ganz, ganz dolle für diesen superschönen Post!

Anonym hat gesagt…

(achja: L.-A., u know?)

Kommentar veröffentlichen