Dienstag, 13. Juli 2010

Pizzabrötchen!


Pizza ist ja an sich schon etwas verdammt Leckeres, aber Pizzabrötchen sind fast noch besser. Und sehr leicht zu machen:

Man nehme Aufbackbrötchen, schneide sie auf und beträufel die Hälften zuerst mit etwas Oliven- oder Pizzaöl und bestreiche sie dann mit Tomatenmark.
Dann schnibbelt man eine rote Paprika in kleine Würfelchen, tut dasselbe mit 2 - 3 Bifis (o. Ä.), Champignons (1 Glas oder auch frisch, die Menge ist Geschmackssache) und 2 - 3 eingelegten scharfen Pepperonis, tut alles in eine Rührschüssel und kippt einen Becher saure Sahne oben drauf. Das vermischt man dann kräftig, würzt mit Pfeffer, Salz und Oregano und rührt dann noch ca. 100 g geriebenen Käse unter (oder mehr, je nach Geschmack - bei mir ist es eher weniger geworden, man sieht den ja kaum *lupe hol*).
Diese Masse gibt man dann auf die Brötchenhälften, welche man dann bei etwa 220° C für ca. 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen steckt.

Die Menge reicht für ca. 6 Brötchen, je nachdem, wie groß die Brötchen sind und wie dick man sie bestreicht. Aber da die Pizzabrötchen auch kalt und am nächsten Tag schmecken, kann man auch gleich eine größere Menge machen. *nick*

Und selbstverständlich lässt sich das Rezept zutatentechnisch auch super abwandeln. Eigentlich kann alles verwendet werden, was sonst auch auf Pizza kommt.

Extrem lecker und auch sehr partytauglich!

2 footnotes:

Yvonne hat gesagt…

*sabber*

Franzi hat gesagt…

leckööööör :)

Kommentar veröffentlichen