Samstag, 24. Juli 2010

Quatre-quarts au chocolat.


Quatre-quarts au citron für meinen Freund, Quatre-quarts au chocolat (mit weichem Kern) für die Strohwitwe (das bin ich) und deren Mama.

Im Prinzip bleibt das Rezept dasselbe, nur, dass man zusammen mit der geschmolzenen Butter dieselbe Menge geschmolzene Bitterschokolade unterrührt.
Die Backzeit ist allerdings etwas länger; ich habe gut 45 Minuten gewartet, bevor ich den Kuchen aus dem Ofen genommen habe. Solange der Kuchen warm ist, ist er im Kern noch sehr weich, wird aber etwas fester, wenn er abgekühlt ist. Aber ich find so einen weichen Kern ja verdammt geil, besonders, wenn er aus Schokolade besteht. *sabber*

Wer weiche Kerne doof findet, muss die Backzeit nochmals verlängern. Ich würde nochmal mindestens 10 Minuten draufschlagen und den Kuchen notfalls mit Alufolie abdecken, falls er zu dunkel wird.

3 footnotes:

Evi hat gesagt…

wahnsinn, sieht der lecker aus. *sabber*

wird nachgebacken! :-)

Andreas hat gesagt…

Ich liebe Schololadenkuchen und dann natürlich erst recht diese Variante. Mehr davon!

Sunshine_Nicky hat gesagt…

Der Kuchen ist gerade im Ofen, bin gespannt wie er schmeckt. Aussehen tut er leeeecker ;-)

http://sunshineseverydaylife.blogspot.com/

Kommentar veröffentlichen