Mittwoch, 11. August 2010

Peppermint-Cupcakes.


















Der Herzallerliebste kommt heute nach drei langen Wochen wieder heim und wie sollte ich ihn anders begrüßen als mit etwas Selbstgebackenem?
Der Herr steht total auf After Eight und ich habe lange keine Cupcakes mehr gemacht - dann kombinieren wir das doch einfach mal. In meinem schon oft beschwärmten Cupcakes-Buch von Dr. Oetker fand sich das passende Rezept und das geht so:

Teig:
  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 160 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 180 g weiche Butter oder Margarine
  • 180 g Weizenmehl
  • 20 g Kakaopulver
  • 1 Messerspitze Natron
  • 1/2 gestr. TL Backpulver
  • 125 ml Milch
  • 50 g Zartbitter-Raspelschokolade

Eiweiß mit Salz in einem hohen Rührgefäß steif schlagen, dann den Zucker nach und nach dazugeben und immer schön weiter schlagen.
Das Eigelb in einer anderen Schüssel zusammen mit der weichen Butter/Margarine schaumig rühren. Mehl mit Kakao, Natron und Backpulver mischen und gemeinsam mit der Milch zur Ei-Butter-Mischung geben und unterrühren. Zuletzt die Raspelschokolade und den Eischnee in 2 Portionen unterheben.
Den Teig in eine Muffinform mit 12 Mulden füllen und bei vorgeheizten 160° C Ober-/Unterhitze etwa 30 Minuten backen, etwas auskühlen lassen und dann auf einem Kuchenrost vollständig erkalten lassen.

Für das Topping benötigt man im Originalrezept Crème double, welche ich hier beim besten Willen nicht finden konnte. Also musste ich improvisieren und habe mein eigenes Topping zusammengemischt:

  • 1 Becher Mascarpone (250 g)
  • 2 Becher Vollmilchjoghurt (à 150 g)
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • Zucker nach Geschmack
  • Ein paar Tropfen Pfefferminzöl (Apotheke)
  • Grüne Lebensmittelfarbe

Die Mascarpone zusammen mit dem Joghurt und dem Sahnesteif gut aufschlagen, dann Zucker, Pfefferminzöl und Lebensmittelfarbe hinzugeben und weiterschlagen. Mit dem Pfefferminzöl bitte nicht übertreiben. :-D

Die Creme dann mit dem Spritzbeutel auf die Cakes geben und dann nach Belieben verzieren. Das Oetker-Buch und ich haben diese After-Eight-Sticks genommen. Einfach zwölf davon in je drei Teile schneiden und auf die Creme legen. Und das ganze dann am besten im Kühlschrank lagern. :)

Gutes Gelingen!

13 footnotes:

Evi hat gesagt…

wahnsinn! die sehen traumhaft, zum anbeißen aus! :-)

mia. hat gesagt…

Dankeschön! <3

nyla hat gesagt…

wow wow wow *sprachlos*

zitrus hat gesagt…

Ob ich die für die Arbeitskollegen nachbacken soll`?

puderfee hat gesagt…

Sieht lecker aus, aber ich HASSE alles was mit (Pfeffer)Minze zu tun hat :D

mia. hat gesagt…

@nyla: Dankeschön! *rotwerd*

@zitrus: Ich bin ja immer sehr für nachbacken! ;)

@puderfee: Kann ich nachvollziehen, also dass Pfefferminz nicht jedermanns Sache ist. ;)

Chinda-chan hat gesagt…

Wow, sieht toll aus, auch wenn ICH After Eight GAR NICHT mag, die Cupcakes tät ist auf jeden Fall kosten, alleine weil sie so toll aussehen!

Cami hat gesagt…

Die sehen sehr gut aus!Ich werde die mit Pfefferminzlikör ausprobieren.Schönes Wochenende.L.G. aus Hamburg, Cami

das.Sternenkind hat gesagt…

ich mag zwar keine minze, aber toll sehen sie aus!

Anonym hat gesagt…

Ich kann schon After-Eight nicht ausstehen, trotzdem siehts hübsch aus. Ich tät mir jetzt mal Profiteroles wünschen. Weil sie mir nicht gelungen sind, und ich wissen will, wie mans richtig macht :)

(Kommentarfunktion gefunden, juhu!)
Lieben Gruß! Lady-Alexa

mia. hat gesagt…

Jetzt hab ich aber eine Herausforderung... angenommen. :) Ich werde es mal versuchen, extra für Dich! :D

Anonym hat gesagt…

Juhu! Hui, da hab ich ja jetzt was, worauf ich mich freuen kann. Ich bin schon seeehr gespannt :)

(L.-A.)

Sylvia hat gesagt…

Wow, die sehen ja wirklich geil aus... Und After Eight gehen ja sowieso immer! :-)

Kommentar veröffentlichen