Sonntag, 15. August 2010

Sonnenblumen und Inception.


















Eigentlich läuft es ja so, dass der Abholer dem Abzuholenden Blumen mitbringt, also gerade am Bahnhof. In unserem Fall bekommt die Abholerin vom Zielobjekt eine Strauß Sonnenblumen - ist das nicht lieb?

Ins Kino eingeladen wurde ich dann gestern auch noch. Entweder hat der Herr mich wirklich sehr vermisst oder er hat etwas zu beichten (ich bin mal optimistisch und glaube an Option 1). Gestern haben wir dann also endlich "Inception" geguckt:


Keine Ahnung, wie ich den Plot zusammenfassen soll. Wenn man Filme wie "Matrix" und "Vanilla Sky" mag, ist man hier jedenfalls goldrichtig. Völlig surreal, schön kompliziert, aber trotzdem in sich schlüssig; die Traumwelten sind grandios erschaffen und der Film verzichtet tatsächlich nahezu komplett auf Liebesgeschichtengedöhns. Das, was man als "Romantik" bezeichnen könnte, ist jedenfalls nicht wirklich romantisch, sondern eher böse. Humor fehlt allerdings auch fast komplett - dafür ist "Inception" aber spannend und durchaus auch actionreich.
Und: Leo hat sich definitiv gemacht. Ich bin beeindruckt.

5 footnotes:

zitrus hat gesagt…

Ich mag deine Art zu schreiben ganz doll gerne :)

Es ist definitiv Option 1! Und mir ist bei "Shutter Island" auch schon aufgefallen, dass sich DiCaprio super entwickelt hat - mittlerweile ist er für mich nicht mehr der Absaufende aus Titanic :P

mia. hat gesagt…

Oh, das ist echt lieb von Dir! *herzchen mal* :)

In der Anfangsszene von "Inception" wird der Leo am Strand angeschwemmt. Mein Kommentar "Muahaha, Titanic 2!" :D

Franzi hat gesagt…

Der Michi hat dich einfach vermisst :) :)

Also Option 1. Uuuuund, ich finden die Sonnenblumen ganz toll, das hat er richtig gut gemacht :)

mia. hat gesagt…

Ich werde ihn gleich mal in Deinem Namen loben. :)

mp3undlos hat gesagt…

ich fand den Film klasse und schaue in mir nochmal an ;-)

Kommentar veröffentlichen