Dienstag, 7. September 2010

Dress me, I’m your Mannequin!

















Style Boutique für den Nintendo DS kam vor fast genau einem Jahr auf den Markt. Das habe ich damals zur Kenntnis genommen und mich zu erwachsen gefühlt, um mir so ein Spiel zuzulegen. Ein Vierteljahr später fand ich mich dann offensichtlich doch nicht mehr so erwachsen und hab es mir gekauft, fortan jeden Tag STUNDEN in meiner virtuellen Boutique gehockt, dann, nach mehreren Monaten, irgendwie den Absprung geschafft - und jetzt bin ich wieder voll drin.

Ehrlich. Das ist nicht nur ein Spiel für kleine Mädchen. Es macht total süchtig. Das Spielprinzip ist so simpel, dass man es kaum glauben mag, aber es ist Tatsache.

Man richtet sich seine kleine Boutique ein (nachdem man ein paar Grundlagen gelernt hat, klar) und muss dann Kundinnen beraten und einkleiden (was manchmal gar nicht so leicht ist, wie es klingt, weil natürlich jede einen anderen Geschmack hat und die meisten Mädels nicht wirklich flexibel sind, ts), zur Modemesse fahren und neue Klamotten einkaufen, kann an Fashion-Contests teilnehmen etc. Die Auswahl an Kleidung ist riesig, manchmal kann man auch selber etwas designen. Und natürlich wandert jedes Teil, das man kauft, auch in den eigenen Kleiderschrank (ha!).

Haltet mich für bekloppt, aber ich steh total auf dieses Spiel. Heute hab ich meine Mittagspause deswegen überziehen müssen. Vielleicht sollte ich wieder auf Entzug gehen (obwohl die Herbstkollektion noch so neu ist, ich kenn die ja noch gar nicht richtig, verdammt...).

Den krönenden Abschluss bildet heute Lady Gaga. Weil der Song zum Eintrag passt und weil jetzt eh schon alles egal ist.

2 footnotes:

Hagebutterchen hat gesagt…

Gut, dass ich keinen Nintendo DS hab, denn du hättest mich jetzt überzeugt das Spiel zu kaufen :D

puderfee hat gesagt…

Das wär doch ein Grund sich einen Nintendo Ds zuzulegen .. aber gut, dass mein Budget als Schülerin noch begrenzt ist .. so eine Ablenkung ist im Abi-Jahr nicht so gut .. höhö ^^

Kommentar veröffentlichen