Mittwoch, 1. September 2010

Gut gegen Herbstblues.

















Mein Körper braucht Wärme, meine Seele Schokolade. Einer der besten, höchst obszönen Schokoladenkuchen geht so:

200 g Zartbitterschokolade (mindestens 70 %) mit 200 g Butter schmelzen. 5 Eier trennen und die Eigelbs/Eigelbe/Eigelbse verrühren, 20 g Mehl sieben und einstreuen und gut verrühren. Die Schokoladen-Butter-Masse hinzugeben und ebenfalls gut verrühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, 200 g Zucker einstreuen und noch etwa 2 Minuten weiterschlagen. Das Eiweiß dann portionsweise unter die Schoko-Ei-Masse heben.
Den Teig in eine Springform füllen (26 cm) und bei 180° C etwa 45 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit einer geschmolzenen Mischung aus 200 g Kuvertüre und 50 g Butter überziehen, dann mit weißen Schokoraspeln dekorieren.

Dazu gab es Himbeeren mit Amaretto, Mandeln und weißer Schokolade (die Raspel, die ich auch für den Kuchen genommen habe), damit der Körper auch seine Wärme bekommt.

Jetzt gehts mir besser. :)

3 footnotes:

Hagebutterchen hat gesagt…

oh jetzt hätt ich gern ein stück davon!! aber ich muss mich mal wieder zusammenreißen, gab in den letzten wochen zu viel süßes. aber vielleicht will ich grad deswegen was davon :D

naja joghurt mit obst tuts auch *mich selbst überzeug*

Nadine hat gesagt…

boah das sieht soo lecker aus *auch will*

fräulein nina hat gesagt…

Yummy! Sieht sehr gut aus.

Kommentar veröffentlichen