Dienstag, 21. September 2010

Katzenjammer.
















Mein Arzt hat mich aus dem Verkehr gezogen. Für die ganze Woche. Und ich hab ihn schon von 2 Wochen runtergehandelt. o_O
Aber nicht nur das, ich soll auch noch Schonkost essen. Also bin ich losgezogen und habe den üblichen Kram gekauft: Bananen, Zwieback, Kräutertee... und einen Stapel Zeitschriften, wobei ich die nur im Notfall essen werde.

Jedenfalls wollte ich heute trotz spaßfreiem Essen etwas Warmes haben und habe mir Grießbrei gekocht, denn der ist jawohl Schonkost aus dem Bilderbuch.

Für 2 Teller Grießbrei benötigt man:

  • 500 ml Vollmilch
  • 60 g Grieß
  • 1 EL Zucker
  • 1 Pk. Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • Nach Belieben ein kleines Stück Butter
  • Nach Belieben Zimt und Zucker oder auch Früchte

Die Milch mit der Prise Salz aufkochen, vom Herd nehmen und den Grieß langsam einrieseln lassen, dabei mit dem Schneebesen verrühren. Zucker und Vanillezucker einrühren und das Ganze quellen lassen (dauert vielleicht 10 Minuten). Ich stelle den Topf dann immer nochmal kurz auf die schon ausgeschaltete Herdplatte, kalter Grießbrei ist zwar auch lecker, aber ich wollte ja etwas Warmes.
Das Ei trennen und das Eigelb unter den Brei rühren, das Eiweiß steif schlagen und ebenfalls unterheben. Zum Schluss die Butter hinzugeben - fertig.
Mir schmeckt am besten Zimtzucker dazu, aber da ist man natürlich absolut flexibel und frei. ;)

Und um die Laune trotz Schonkost etwas zu heben, hört man Katzenjammer aus Norwegen. Ziemlich speziell, nicht unbedingt für jeden Tag passend - aber ich steh gerade total drauf. :D

6 footnotes:

Sunshine_Nicky hat gesagt…

Ohje, was hast du denn?
Erstmal gute Besserung und Grießbrei mag ich auch gaaanz gerne!!!

Franzi hat gesagt…

Gute Besserung Liebes und genieße die "freie" Zeit einfach mal, ich bin sicher du brauchst das ganz dringend :)

mia. hat gesagt…

Dankeschön! :)

Ich habe eine üble Magenschleimhautentzündung - mal wieder, leider. Ich neige da ziemlich zu. :(

Franzi hat gesagt…

Ruh dich aus und schau ganz viel quatsch, lies ganz viele tolle Bücher und iss eine ganz sanfte Hühnersuppe :)

Steffi hat gesagt…

Hallo,
ich habe diesen Blog schon etwas länger verfolgt und jetzt wollte ich mal die Gelegenheit nutzen, erstens: Gute Besserung! zu wünschen und zweitens: dir ein großes Lob für deinen Blog auszusprechen. Die Fotos sind so herzallerliebst und es ist wirklich "gemütlich" hier :)

Ich schau bestimmt öfter vorbei, alleine schon wegen der tollen Rezepte!

Viele liebe Grüße, Steffi

mia. hat gesagt…

Das ist aber lieb von Dir! Über Lob freue ich mich immer wahnsinnig, wirklich. Und über Besserungswünsche sowieso, ich bin auch schon viel fitter. :)

Viele liebe Grüße!

Kommentar veröffentlichen