Mittwoch, 6. Oktober 2010

Tomatentarte mit Feta und Rosmarin.

















Momentan habe ich niemanden zum bekochen hier - also, außer mich selbst halt. Das führt dazu, dass ich mich ziemlich selten in der Küche aufhalte, denn ich gehöre zu den Leuten, die echt ungern nur für sich selbst kochen.
Aber: Heute konnte ich nicht an mich halten. Ich hatte frei und steckte voller Tatendrang, also gab es eine überaus leckere Tomatentarte mit ziemlich viel Knoblauch und außerdem Feta und Rosmarin.

Rezept gefällig?

Für den Teig:
  • 150 g Mehl
  • 100 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • etwas Salz
Für den Belag:
  • 250 g (Cherry-)Tomaten
  • 1 kleine Zwiebel
  • Knoblauch nach Belieben
  • 150 g Feta
Für den Guss:
  • 150 g Crème Fraîche
  • etwas Milch
  • 3 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rosmarin
Aus Mehl, Butter, Ei und Salz einen Teig herstellen, eine gefettete Tarteform damit auslegen (am Rand etwas hochziehen) und die Form während der weiteren Vorbereitung in den Kühlschrank stellen.

Die Tomaten kleinschneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und mit den Tomaten vermischen. Feta würfeln.

Crème Fraîche mit einem Schuss Milch und den Eiern gut verquirlen und dann Salz, Pfeffer und Rosmarin hinzufügen - gut mischen.

Die Form aus dem Kühlschrank nehmen, die Tomaten-Zwiebel-Knoblauch-Mischung auf dem Teig verteilen, den gewürfelten Feta drübergeben und zuletzt den Guss hinzugeben.
Das Ganze bei 180° C etwa 45 - 50 Minuten backen. :)

1 footnotes:

Merlindora hat gesagt…

hmmmm, das klingt sehr gut! ich liebe schafskäse. Ein richtig leckeres Essen zum sich-allein-verwöhnen :-)

Kommentar veröffentlichen