Sonntag, 16. Januar 2011

Back-A-Ton: Twix-White-Cupcakes


















Vor Kurzem wurde ich eingeladen, beim neuen Back-A-Ton auf bakingthelaw mitzumachen. Obwohl ich eigentlich meistens zu faul bin, bei solchen Aktionen mitzumachen, hatte ich sofort eine Idee im Kopf und war plötzlich total motiviert.
Aufgabe war, einen Cupcake zu oder mit seinem liebsten Schokoriegel zu basteln und meine Wahl fiel auf Twix White - den liebe ich nämlich abgöttisch.

Da oben seht Ihr nun das Ergebnis: Caramel-Vanille-Cupcakes mit Weißer-Schokolade-Frischkäsecreme und Karamell-Topping. Und was soll ich sagen? Sie schmecken tatsächlich sehr ähnlich wie das Original.

Brauchen tut Ihr dafür:
  • 1 Dose Milchmädchen (gezuckerte Kondensmilch)
  • 2 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Pk. Karamell-Vanillezucker (gibt es von Ostmann; ansonsten tut es auch normaler Vanillezucker - da fehlt dann halt die Karamellnote)
  • 120 g weiche Butter
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 175 g Mehl
  • 120 ml Milch
  • 200 g Frischkäse
  • 200 g weiße Schokolade
  • 50 g Butter
Die Dose Milchmädchen wird zu Dulce de Leche, also zu flüssigem Karamell, in dem ihr sie etwa 2,5 Stunden lang in köchelndes Wasser legt (Papier vorher abziehen). Dabei ist nur darauf zu achten, dass die Dose immer mit Wasser bedeckt ist.
Nach dem Kochen gut auskühlen lassen - am besten bereitet Ihr das Karamell schon am Abend vorher zu, denn das nimmt ja doch recht viel Zeit in Anspruch.

Eier, Zucker und Karamell-Vanillezucker schaumig rühren, dann die weiche Butter hinzufügen und gut unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen und kurz unterrühren, dann nach und nach die Milch dazu geben und gut vermischen.
Teig in Muffinförmchen füllen und bei vorgeheizten 180° C etwa 30 Minuten backen. Auskühlen lassen!

Für die Creme Schokolade und Butter gemeinsam im Wasserbad schmelzen und dann zum Frischkäse geben. Alles kräftig verrühren und kurz abkühlen lassen. Dann in einen Spritzbeutel füllen und die Cupcakes damit dekorieren.

Zum Schluss die Dulce de Leche (2 - 3 EL davon) etwas anwärmen, damit sie flüssiger wird, und dann in einen Gefrierbeutel füllen. Eine kleine Ecke davon abschneiden und das Karamell auf die Creme geben.

Das Projekt hat echt viel Spaß gemacht und das Ergebnis lässt sich sehen finde ich. Vor allem schmecken die Cupcakes richtig toll - die werde ich sicherlich mal wieder machen!

P.S.: Wer möchte, kann vor dem Backen ein kleines Stück Twix White auf den rohen Teig legen, dann hat man einen leckeren Kern im Cupcake.

16 footnotes:

Shaneen hat gesagt…

*sabber*

Hagebutterchen hat gesagt…

hier nochmal, wow die sehen spitze aus!! :)

nyla hat gesagt…

Das grenzt ja schon an Foodporn

mia. hat gesagt…

Ihr seid lieb, dankeschön! ♥

Barbara hat gesagt…

Die sehen wirklich richtig gut aus, ich schließe mich an. Das obere Foto ist der Hammer!

Twix white sind mir noch gar nicht über den Weg gelaufen...

Sarah hat gesagt…

Sehr lecker und schöne Fotos!
Viele liebe Grüße und noch einen schönen Abend!

Christina hat gesagt…

*_* Ich glaube ich sterbe! Sieht das lecker aus!! *sabber*

Bis auf das Dulce de leche ist alles suuuuper lecker. (Ich komm grad aus Argentinien, dem Land des Dulce de leche und ... oh mein Gott, da ist einfach alles süß!)

lisa hat gesagt…

Da hast du dich ja selbst übertroffen, sehen traumhaft himmlisch verführerisch sündig aus...

Yvi3009 hat gesagt…

O.O schmacht, sabber....
Einfach grandios !!!

MrsCake hat gesagt…

Die sehen wirklich sowas von lecker aus!!!

mia. hat gesagt…

Vielen lieben Dank! Ich freu mich echt total über das ganze Lob von Euch! :)

Anonym hat gesagt…

ich hab noch eine frage zum dulce de leche...
wie lange hält sich das denn? wahrscheinlich bekommt man die dose nich leer, oder?
mir läuft gerade so das wasser im munde zusammen, ich muss die cupcakes dringend nachbacken...

liebe grüße!

mia. hat gesagt…

Ich hab die Reste eingetuppert und backe am Wochenende Dulce de Leche-Brownies. :)
Ansonsten kann man das auch super auf Brot essen. Oder für irgendwelche Desserts missbrauchen.

Liebe Grüße zurück!

Pony Hütchen hat gesagt…

Die sehen endgeil aus!!!

Anonym hat gesagt…

Kleiner Tipp: Die Dulce de Leche (gezuckerte Kondensmilch gekocht) gibts auch in russischen Läden schon fertig gekocht. Wenns schnell gehen muss kann man sich das mehrstündige Kochen der Kondensmilch ja sparen.Die ist etwas teurer so ca 1,79 Euro aber das kochen kostet ja auch Energie.

mia. hat gesagt…

Danke für den Tipp! Ich muss mal schauen, ob es hier irgendwo einen russischen Laden gibt, habe so etwas noch nirgends gesehen. Hm... Werde meine Augen offen halten!

Kommentar veröffentlichen