Sonntag, 23. Januar 2011

Banoffee-Brownies.
















Von meinem Twix White-Cupcakes-Abenteuer letzte Woche war noch einiges an Dulce de Leche übrig und da mir das gute Zeugs pur doch etwas *too* much war, habe ich mir überlegt, wie ich es anderweitig verarbeiten könnte. Zuerst wollte ich einen richtigen Banoffee-Pie machen, aber dafür war natürlich wieder nicht genug übrig, so dass ich Banoffee-Brownies gebastelt habe. Und die gehen so:
  • 120 g Butter
  • 200 g Zartbitter-Schokolade (mind. 70 %)
  • 25 g Kakaopulver (zum backen, also ungesüßt)
  • 3 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1/2 TL Vanillepulver oder 1 Vanilleschote
  • 140 g Mehl
  • 2 Bananen
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • Dulce de Leche (ca. 3 EL)
Die Butter in einem Topf auf kleiner Flamme vorsichtig schmelzen, dann die Schokolade in Stückchen brechen und hinzufügen. Unter Rühren ebenfalls schmelzen, dann vom Herd nehmen und das Kakaopulver mit einem Rührbesen einrühren. Kurz abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit die Bananen kleinschneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
Die Eier zusammen mit dem Zucker schaumig rühren. Die Schokoladenmasse und das Vanillepulver bzw. das Mark einer Vanilleschote hinzufügen und alles gut verrühren. Dann das Mehl einsieben und den Teig glatt rühren. Zum Schluss vorsichtig die Bananenstückchen unterheben.

Eine Brownieform mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben. Glattstreichen und ein paar Tupfen Dulce de Leche draufsetzen (ich habe das Karamell wieder vorsichtig in der Mikro erwärmt, damit es weicher wird) und mit einer Gabel oder einem Messer oberflächlich durch den Teig ziehen, damit es sich etwas verteilt.

Bei vorgeheizten 180° C etwa 35 - 40 Minuten backen.

Notiz an mich: Nächstes mal vielleicht eine dünne Schicht Dulce de Leche auf die Hälfte des Brownie-Teig streichen und dann die zweite Teighälfte draufgeben. Könnte toll werden.

Die Brownies sind mal etwas anderes: Durch die Bananenstückchen sind sie schön saftig und fruchtig und die Dulce de Leche karamellisiert an der Oberfläche und wird herrlich knusprig, behält aber ihren sahnigen Karamellgeschmack. Nicht zu vergleichen mit einem "echten" Banoffee-Pie, aber nicht weniger herrlich.

5 footnotes:

Hagebutterchen hat gesagt…

Ohje die Brownies sehen genauso genial aus wie die Cupcakes letztens!!

Ginny hat gesagt…

die sehen ja unheimlich lcker aus! meine dulce de leche wäre eigentlich für einen banoffee pie trifle vorgesehen gewesen, vielleicht werdens jetzt aber doch die brownies! :-)

a girl named johnny hat gesagt…

mmhhh schauen die lecker aus..mmh mmh mmhhh ;)

zuckersüss hat gesagt…

hallöchen,
ich habe gerade deinen blog entdeckt - tolle rezepte hast du hier!!
zuckersüße grüße
rike

Ponine hat gesagt…

Die sind einfach grndios - ich hab sie grade in den Ofen geschoben, wenn sie nach dem Backen auch noch so schmecken wie davor, dann will ich sie gar nicht verschenken ;-)

Kommentar veröffentlichen