Sonntag, 30. Januar 2011

Kanelbullar und Oatmeal Cookies.

Der Liebste geht auf Reisen und fürsorglich, wie ich bin, habe ich dafür gesorgt, dass er genug Proviant einpacken kann. Sättigend und leicht zu essen sollte es sein und ich entschied mich für Kanelbullar, also schwedische Zimtschnecken:

















Dafür benötigt man:

Für den Teig:
  • 75 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 30 g Hefe
  • 75 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 400 - 450 g Mehl
Für die Füllung:
  • ca. 50 g Butter
  • 100 g Zucker
  • ca. 1 EL Zimt
  • 1 Ei
  • Hagelzucker (ich habe Vanille-Hagelzucker genommen)
Die Butter vorsichtig im Topf schmelzen, dann die Milch hinzufügen und das Ganze vorsichtig erwärmen, bis es etwa Körpertemperatur hat. Dann die Hefe darin auflösen.
Zucker, Salz und Mehl in einer Rührschüssel vermengen und dann die Hefe-Milch-Butter Mischung hinzugeben. Das Ganze mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig sollte nicht allzusehr kleben; wenn er das doch tut, einfach noch ein wenig Mehl dazugeben.
Den Teig dann abdecken und etwa 45 Minuten gehen lassen (ruhig ins warme Wohnzimmer stellen o. Ä.).

Danach den Teig noch einmal ordentlich durchkneten, in 3 Teile teilen und jedes Drittel auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen (nicht zu dick). Die Teigplatten mit der geschmolzenen Butter bestreichen, Zimt und Zucker mischen und großzügig auf den Teig streuen. Nun die Teigplatte zusammenrollen und mit einem scharfen Messer ca. 3 cm dicke Stücke abschneiden. Auf ein Backblech setzen (Backpapier nicht vergessen) und nochmals etwa 30 Minuten gehen lassen.

Die einzelnen Rollen mit dem gequirlten Ei bestreichen, Hagelzucker darauf streuen und bei 250° C etwa 7 - 8 Minuten backen (vorheizen nicht vergessen!). Abgedeckt, also unter einem Geschirrtuch o. Ä., auskühlen lassen.

Kanelbullar gehören zu meinen absoluten Favoriten im Winter und selbstgemacht schmecken sie gleich dreimal so toll wie gekauft. :)

Dazu gab es dann noch Oatmeal Cookies:

















Die habe ich nach diesem Rezept gemacht und finde sie echt lecker!

Dann hoffen wir mal, dass der Herr die Reise so gut übersteht. :)

5 footnotes:

chocobonn hat gesagt…

Ohja die Rezepte von Pumpkin-Pie (Chefkoch) sind alle sehr gut!

carina hat gesagt…

Die Zimtschnecken sehen klasse aus. Ich wollte die schon so lange mal ausprobieren aber leider gelingt mir das mit der frischen Hefe meistens nicht... :o(

Creative-Pink hat gesagt…

Ich liebe Zimtschnecken, die gab es bei uns schon ewig nicht mehr.

Hagebutterchen hat gesagt…

Ohh Zimtschnecken!! Ich glaub ich versuch sie mal nach deinem Rezept, fand die, die ich mal gemacht hab auch ganz gut, aber sie hätten noch zimtiger und fluffiger sein können :)

Zago hat gesagt…

oooh die sehen echt gut aus!
hm, ich hab auch mal welche gemacht, aber ich weiß nicht mehr, nach welchem rezept..^^
ih werd deins bei gelegenheit mal testen!

Kommentar veröffentlichen