Mittwoch, 12. Januar 2011

Kichernde Reispfanne.

















Ich muss zu meiner Schande gestehen: Bis zu heutigen Tage habe ich noch nie Kichererbsen gegessen. Da ich das ja nun aber mal ändern musste, gab es bei mir heute eine Reispfanne mit eben diesen lustig benannten Dingern, Hackfleisch, Paprika und Rosinen. Und ja, die Rosinen kann man auch einfach weglassen. ;)
Zum Reis gab es einen Joghurt-Dip, da man sonst ja keine richtige Sauce hat (und ich lebe mit einem Schwaben zusammen - ohne Sauce geht gar nicht!) - die Kombi fand ich schon beim Couscous immer sehr fantastisch und auch hier macht sie sich wunderbar.

Für die Reispfanne braucht man:
  • 1 Beutel Reis
  • ca. 300 g Hackfleisch (gemischt)
  • 1 - 2 Paprika (rot und/oder gelb)
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 rote Zwiebel
  • etwas Knoblauch
  • Salz, Pfeffer, Chili, Zimt und Curry
  • 2 Becher Naturjoghurt
  • etwas Zitronensaft
Den Reis kochen. Währenddessen die Paprika klein schneiden und die Zwiebel und den Knoblauch hacken.
Hackfleisch anbraten und würzen, Zwiebeln, Knoblauch und Paprika dazu geben und alles solange braten, bis das Fleisch durch ist. Dann die Rosinen, die Kichererbsen und den Reis hinzugeben, alles mit Zimt, Curry und Chili würzen und auf keinen Fall an Salz und Pfeffer sparen - also immer fleißig abschmecken.
Für den Dip verrührt Ihr den Joghurt einfach mit etwas Zitronensaft und Salz und Pfeffer.

Das war ganz bestimmt nicht mein letztes mal mit Kichererbsen. Mal sehen, was ich damit noch so anstellen kann. :)

0 footnotes:

Kommentar veröffentlichen