Mittwoch, 6. April 2011

Zitronen-Passionsfrucht-Tarte.

















Wenn sich die Sonne so stur versteckt, muss man eben anderweitig dafür sorgen, dass sommerliche Gefühle aufkommen. Das kann man beispielsweise, indem man die Heizung im Wohnzimmer aufdreht und in Shorts und Tanktop barfuß über den Teppich läuft und sich über die Hitze beschwert, Songs wie "Coco Jambo" und "Bacardi Feeling" auf Repeat und voller Lautstärke hört und sich mit Pina Colada vollaufen lässt - oder man fängt einfach an, seinen Essensplan von "Marzipan, heiße Suppe und Kakao mit Zimt" auf Sommerküche umzustellen.

Das habe ich heute mal versucht mit der Zitronen-Passionsfrucht-Tarte aus diesem Buch:

















(Das Buch ist übrigens toll und gar nicht teuer, schaut mal hier!)

Die Tarte macht man so:
  • 200 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 120 g kalte Butter, gewürfelt
  • 25 g Puderzucker
  • 1 Eigelb, verquirlt mit 2 EL kaltem Wasser
---> Aus diesen Zutaten einen glatten Teig herstellen, in Frischhaltefolie wickeln und für 20 Minuten in den Kühlschrank legen.
Dann eine Tarteform mit dem Teig auslegen, am Rand etwas hochziehen und die Form nochmals für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen, derweil den Ofen schon einmal auf 200° C vorheizen.
Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen, Backpapier und Backbohnen drauflegen und etwa 10 Minuten blindbacken. Die Form aus dem Ofen nehmen, Backpapier und Bohnen entfernen und den Teig nochmal für 5 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und diesen auf 180° C runterdrehen.

Für die Füllung:
  • 4 Passionsfrüchte (oder lieber 1 - 2 mehr)
  • Saft und abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 150 g Crème Double
  • 4 EL Crème Fraîche
  • 100 g Feinstzucker
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
(--> Ich hatte nur 120 g Crème Double und hab dementsprechend einfach etwas mehr Crème Fraîche verwendet.)

Die Passionsfrüchte halbieren und das Fruchtfleisch in ein feines Sieb geben, dabei den Saft auffangen. Ihr benötigt etwa 75 ml, ich hatte etwas weniger - ging auch.
Den Passionsfruchtsaft zusammen mit dem Zitronensaft, der Zitronenschale, Crème Double, Crème Fraîche, Zucker, Eiern und Eigelb vermischen mit die Masse schön glatt ist. Auf den vorgebackenen Teig geben und bei 180° C etwa 35 Minuten backen.
Etwas auskühlen lassen, bevor man sich draufstürzt.Das Warten lohnt sich. ich fühl mich schon viel sommerlicher. :)

Übrigens: Vielen lieben Dank für die vielen Stimmen bei Katies Backwettbewerb - ich habe tatsächlich gewonnen! *durchdreh*
Ich freue mich wahnsinnig und hätte das absolut nicht erwartet bei DER Konkurrenz! Danke, danke, danke Euch allen! ♥ ♥ ♥

3 footnotes:

Hagebutterchen hat gesagt…

Die Tarte sieht so köstlich aus! Ich liebe Maracujas :)

Glückwunsch übrigens zum Gewinn, hatte ja auch für dich gevotet :) Hast es dir auf jeden Fall verdient!

lasuse hat gesagt…

Mmmmmm Backen! :D! jaaaaa das sieht wirklich köstlich aus.

Libra hat gesagt…

Wow! Sieht super aus!

Kommentar veröffentlichen