Sonntag, 1. Mai 2011

Baileys-Kuchen mit Schokoraspeln.

















Es geht nichts über einen Spätvormittag am Sonntag, an dem man dank likörhaltigem Kuchen schon einen sitzen hat. *hicks*
Nach Vorbild meines heißgeliebten Eierlikörkuchens habe ich einen Guglhupf mit Baileys gebastelt, und zwar damit:
  • 125 g Mehl
  • 125 g Stärke
  • 1 Pk. Backpulver
  • 250 ml neutrales Speiseöl
  • 150 ml Baileys (weniger als beim Eierlikörkuchen, weil die Konsistenz flüssiger ist)
  • 250 g Zucker (im Originalrezept war es Puderzucker und den hatte ich nicht mehr -klappt wunderbar auch mit normalem Zucker)
  • 1 gestr. TL Vanillepulver
  • 5 Eier
  • ca. 50 g Schokoladenraspel (Zartbitter)
Zutaten einfach vermischen (bis auf die Raspel) und die Schokoraspel dann unterheben. Teig in eine gefettete Guglhupf-Form füllen und bei vorgeheizten 180° C etwa 1 Stunde backen (Stäbchentest!).

Den leicht düsigen Kopf bekommt man übrigens besonders dann, wenn man so ungeduldig ist wie ich und sich immer direkt auf den noch warmen Kuchen stürzt. Aber es nützt ja nichts, die Geduld, zu warten, bis er ausgekühlt ist, habe ich einfach nicht. ;)

1 footnotes:

Christina hat gesagt…

Mmhhh... ^__^
Die Schwiegermama mag liebend gern Baileys und jetzt hätte ich das perfekte Rezept dazu gefunden. ;-)

Schöne Grüße
Christina

Kommentar veröffentlichen