Sonntag, 17. Juli 2011

Zitronen-Baiser-Tarte.

















Heute mal wieder eine klassische Restverwertung: Eier und Zitronen musste dringend verarbeitet werden und machen sich ziemlich gut in dieser herrlich klebrig-süßen Zitronentarte mit Baiserhaube.

Teig:
  • 200g Mehl
  • 100 g Butter 
  • 50 g Puderzucker
  • 1/2 Päckchen geriebene Zitronenschale
  • 1 Eigelb
  • 3 EL Milch
---> zu einem glatten Teig verarbeiten und eine halbe Stunde kaltstellen. Dann eine gefettete Tarteform damit auslegen und den Teig am Rand hochziehen. Mit einer Gabel mehrfach einstechen, dann mit Backpapier auslegen, Backbohnen o. Ä. darauflegen und eine Viertelstunde bei 180° C (vorgeheizt) backen. Backpapier und -bohnen entfernen.

Füllung:
  • 3 EL Stärke
  • 300 ml kaltes Wasser
  • 1,5 Päckchen geriebene Zitronenschale
  • Saft von 2 - 3 Zitronen (je nach Größe und Ergiebigkeit)
  • 175 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 4 Eiweiß
Die Stärke mit ein wenig Wasser zu einer Art Paste verrühren. Den Rest Wasser zusammen mit der Zitronenschalein einen Topf geben, erhitzen und die Stärkepaste hinzugeben. Kurz aufkochen lassen und etwa 2 Minuten köcheln lassen. Ein wenig abkühlen lassen, dann 75 g Zucker darin auflösen und die beiden Eigelbe unterrühren. Auf den Teig gießen.
Die 4 Eiweiß mit dem restlichen Zucker steif schlagen und auf der Füllung verteilen. Bei 150° C etwa 40 Minuten backen.

5 footnotes:

Die Backfee hat gesagt…

aaaaahhh, ich möcht auch bitte :)
Kaffee steht schon neben mir, aber das wär jetz der Knaller!
Sieht wirklich zum Anbeißen aus, wieder mal sehr gut gemacht! :)

mia. hat gesagt…

Vielen lieben Dank! :)

Lillebi hat gesagt…

Hmm.. die sieht so köstlich aus! Zitrone ist auch genau das richtige für heiße Sommerabende. Ich kann es förmlich schon schmecken.

Newiris hat gesagt…

mhhmmm...sieht sehr lecker aus...

lg Vero

Sandra hat gesagt…

Genau DAS möchte ich jetzt essen! *yam yam*

Kommentar veröffentlichen