Sonntag, 30. Oktober 2011

Early Happy Halloween!

































Morgen ist Halloween und eigentlich interessiert mich das gar nicht. Ich habe es aber trotzdem zum Anlass genommen, mal wieder ein paar Cake Pops zu basteln. Diesmal habe ich orangefarbene und schwarze Candymelts verwendet und ich hatte gehofft, dass sie etwas flüssiger werden. Sie sind allerdings auch komplett geschmolzen recht fest und zudem ziemlich empfindlich, was die Temperatur angeht, also schön vorsichtig erhitzen. Dafür hat das mit dem Lebensmittelfarbenstift diesmal etwas besser geklappt (aber immernoch nicht so easy-peasy wie es immer überall aussieht).

Als Basis diente diesmal ein Schokoladenkuchen:
  • 150 g Zartbitterschokolade (je höher der Kakaoanteil, desto besser)
  • 100 g Butter
  • 3 Eier
  • 150 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Pk. Bourbon-Vanillezucker
  • 150 ml Milch
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Butter ebenfalls schmelzen
Eier, geschmolzene Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl und Backpulver mischen, abwechselnd mit der Milch dazugeben und immer gut rühren, bis der Teig schön glatt ist. Dann die geschmolzene Schokolade unterrühren, den Teig in eine Kastenform füllen und bei 180° C (vorgeheizt) etwa 50 Minuten backen.

Den Kuchen auskühlen lassen, die harten Stellen abschneiden und heimlich essen.
Dann die "weichen" Komponenten zerbröseln und mit was auch immer man gerne möchte zu einer halbwegs festen Masse verkneten. Ich habe wie meistens einfach Frischkäse geommen und etwa 300 g benötigt, bis der Teig gut formbar war.

Dann Kugeln aus dem Teig formen, allerdings keine kugelrunden, sondern etwas flache - kürbisförmig eben. Die Kugeln in eine flache Form geben und kalt stellen, ruhig auch in den Gefrierschrank (ca. 10 Minuten).
Die Candy Melts schmelzen, die Teigkugeln aus dem Kühlschrank/Froster holen. Lollipop-Sticks in die flüssige Candy Melts-Masse dippen und dann in eine Teigkugel stecken. Dadurch, dass die Kugeln frisch aus der Kälte kommen, wird die Schokolade schnell fest und sie sitzen fest auf dem Stick.
Dann in die bunte Candy Melts-Schokolade tunken, verzieren und trocknen lassen.

Bei den Kürbis-Pops habe ich grüne Mini-Marshmallows als "Zipfel" verwendet, auch, wenn man nicht sieht, dass sie grün sind. Hm. Nachdem die Pops trocken waren, habe ich sie mit dem Lebensmittelfarben-Stift verziert.

Die Spinnen-Pops haben Beine aus Lakritzschnecken und schwarzen Glitzerzucker auf dem Kopf. Die Augen habe ich fertig gekauft.

Dann bleibt mir eigentlich nur noch ein lautes: Trick or Treat?! :)

4 footnotes:

Aletheia hat gesagt…

Die Cake-pops gefallen mir ganz gut! Danke für die tollen Rezepte!
Liebe Grüße, Aletheia

Happy Berry hat gesagt…

Voll süss geworden ♥

Creative-Pink hat gesagt…

Die Cake Pops sehen echt toll aus.

Yvi3009 hat gesagt…

Ahhhhh wie abgefahren sind die denn bitte?! Sehe ich erst jetzt auf deinem Blog...

Wirklich grandios.
Yvi

Kommentar veröffentlichen