Samstag, 26. November 2011

Breaking Dawn - Part 1.



Gestern war es ENDLICH soweit: Breaking Dawn im Kino. ENDLICH. Ein Jahr hab ich jetzt gewartet und es war anstrengend. Ich finde es immer ziemlich blöde, so ewig auf eine Fortsetzung warten zu müssen, dafür bin ich einfach zu ungeduldig.
Nun gehe ich in Twilight-Filme immer mit einer sehr geringen Erwartungshaltung. Ganz objektiv gesehen sind es einfach keine tollen Filme, aber subjektiv eben schon. Das muss auch keiner verstehen, der die Bücher nicht gelesen hat (die, ganz objektiv, auch nicht unbedingt höchstes Niveau haben, ich weiß das ja alles).
Mein Freund hat gestern auch zum ersten mal raushängen lassen, wie wenig begeistert er von dem Film war, dabei fand ich ihn eigentlich sogar ziemlich gelungen - für Twilight-Verhältnisse. Viele Dinge habe ich mir beim Lesen wirklich genau so vorgestellt (das Haus auf der Flitterwocheninsel, die Geburt) und ich fand insgesamt, dass die Atmosphäre des Buches ganz gut eingefangen und auf die Leinwand gebannt wurde.
Überrascht hat mich letztlich, dass doch schon soviel von Renesmee gezeigt wurde, auch bezüglich der Prägung. Und ich hätte auch nicht gedacht, dass Bella schon als Vampir gezeigt wird. Eigentlich hätte ich den Abspann schon viel früher erwartet, so mitten in der Geburt, denn genau das sind ja die Dinge gewesen, die einen interessieren: Wie sieht Renesmee aus, wie sieht Bella aus... Das klingt jetzt oberflächlich, sorry. :D
Trotzdem: Ich fand Breaking Dawn super. Sehr kurzweilig und unterhaltsam, spannend, romantisch - wer das Buch nicht kennt, sieht das sicher anders, logisch. Aber alle anderen dürften nicht enttäuscht werden.

6 footnotes:

Zeitzeugin hat gesagt…

Ich freue mich schon, obwohl ich mir das vierte Buch selber gespart habe.
Hihi. Edward. Hihi. <3

Öhm ja. Tschüss. *g*

Franzi hat gesagt…

Hihiii, ich geh auch gleich. Um drei. *quiietsch* :)

Kerstin hat gesagt…

Ich find das gerade irgendwie lustig, ich kenne es nämlich genau umgekehrt ;). Die meisten Leute, die ich kenne, die Fans der Filme sind, haben die Bücher nicht gelesen (ich arbeite im Kino und hab letztens sogar mitgekriegt, dass ein paar kreischende Teenies nicht mal wussten, dass das auf einer Buch-Serie basiert ("Wie gelesen? Gibts da ein Buch zum Film?")), während alle, die die Filme eher mittelmäßig finden (wie ich, ich guck mir die Filme irgendwie nur wegen der Wolf- und Jacob-Szenen <3 an), ursprünglich die Bücher gelesen haben ^^. So unterschiedlich kann das sein, echt interessant :).

LG!
Kerstin.

VaLeNtInA hat gesagt…

Hallo Mia,
ich war auch gestern abend im Kino und mir den Film angeschaut. Ich bin auch ein riesen Fan und mir ging es genau wir dich - ich war auch überrascht, dass sie so viel von Renesme und Bella als Vampire gezeigt haben.
Und ich mag auch nicht so lange auf Filme warten, aber was kann man machen - es ist Twilight :)
lg
Valentina

Anonym hat gesagt…

GNAH WAS WIRD DA GEZEIGT??
IHR SPOILER!!
Ok,
ich beruhige mich wieder, ABER BELLA IST SCHON ALS VAMPIR ZU SEHEN?? AAAAAH

Claudi hat gesagt…

Haha, mir ging es beim Schauen auch genau wie dir, ich hab die erste Hälfte in Deutsch gesehen. Und war dann so genervt, einfach weil die Hauptpersonen selbst soooo angeödet rüber kommen, wie die letzten Trantüten :-/ wollte dann gar nicht zu Ende kucken, obwohl ich auch so drauf gewartet hab. Und dann im Original weiter geschaut und es wurde richtig "spannend und mitreißend", tja, was die Synchro alles (nicht) kann... :D

Kommentar veröffentlichen