Sonntag, 5. Februar 2012

Hirtenpfanne!

















Vor vielen Jahren gab es von Maggi eine Fix-Mischung namens "Hirtenpfanne Mykonos". Die haben mein Freund und ich geliebt und es war ein wenig Tradition, samstags  zu DSDS Mykonos zu futtern - bis sie dann a) aus dem Sortiment genommen wurde und wir b) sowieso keinen Fix-Kram mehr essen wollten. Schon damals habe ich versprochen, dass ich das gute Zeugs mal versuchen werde nachzubauen und gestern war es dann soweit. Das Ergebnis kommt nah an das Original heran, soweit wir uns jedenfalls erinnern. Ist sicher 4 Jahre her, seit wir es zum letzten mal in der Pfanne hatten. Egal, auf jeden Fall schmeckt meine Variante ziemlich super und deswegen bekommt Ihr jetzt auch das Rezept:
  • 200 -250 g Schweinegeschnetzeltes (oder Gyros, wir hatten in Öl, Zwiebeln und Knobi eingelegtes Gyros)
  • 1 Salatgurke
  • 1 Schale Cherrytomaten
  • 1 Flasche Cremefine (oder auch Sahne natürlich)
  • 200 g Feta
  • Gyrosgewürzmischung ohne Geschmacksverstärker (nicht ganz leicht zu finden, aber es gibt sie)
  • Oregano, Thymian, Salz, Pfeffer
  • etwas Brühe
  • 1 Beutel Reis
  • Je nachdem, ob Ihr mariniertes Gyros nehmt oder pures Geschnetzeltes: 1 Zwiebel und etwas Knoblauch
Das Fleisch in Olivenöl anbraten und aus der Pfanne nehmen. Die Gurke würfeln (und wer noch die Zwiebel hat: dito) und in dem Fett ebenfalls anbraten, mit etwa 1 Tasse Brühe ablöschen, Cremefine dazugeben und aufkochen lassen. Nach Belieben würzen. Fleisch und halbierte Cherrytomaten dazugeben und die Sauce weiter köcheln lassen. In der Zwischenzeit den Reis kochen und den Feta dann erst kurz vor dem Servieren würfeln und zur Sauce geben, so dass er nur leicht anschmilzt. Fertig! :)

2 footnotes:

maru hat gesagt…

Ui, das sieht lecker aus :) Bin ein großer Fetakäse-Verehrer :D Warme Gurke stell ich mir außerdem interessant vor! Hab das auch mal Asiatisch gekocht mit Hühnchen und dazu dann ne Sesamsauce mit "Gurkennudeln". Aber die waren eher lauwarm und natürlich ganz anders gewürzt ^^

Merlindora hat gesagt…

hmm das klingt gut. ich mag schafskäse auch sehr gerne.

Kommentar veröffentlichen