Mittwoch, 30. Mai 2012

Couscous mit Erbsen, Porree, Ziegenkäse und Zitrone. Und mit Tomatendip.

















Ein perfekteres Sommeressen gibt es wohl nicht. Außer Eis, vielleicht. Aber ich meinte schon eher "richtiges" Essen. Und - so genial, wie es schmeckt, werde ich es auch im Winter kochen, ich bin nämlich wirklich ganz hin und weg!

Für 2 - 3 Portionen:
  • 250 g Couscous
  • Gemüsebrühe
  • 2 Stangen Porree
  • Erbsen (TK, ca. 200 g, nach Geschmack und Angebot auch mehr oder weniger)
  • Ziegenkäse im Stück (ebenfalls etwa 200 g und nach Geschmack und blabla)
  • 1 Zitrone
  • passierte Tomaten
Den Couscous nach Anleitung quellen lassen. Ich nehme dafür immer Gemüsebrühe statt "nur" Wasser, weil es so mehr Geschmack gibt.
In der Zwischenzeit den Porree schälen und in Ringe schneiden, den Ziegenkäse würfeln und die Zitrone auspressen. Die passierten Tomaten langsam erwärmen und einfach mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Porreeringe nun in etwas Olivenöl anbraten, dann die Erbsen hinzugeben und zum Schluss den Couscous in die Pfanne geben. Alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Zitronensaft abschmecken. Erst kurz vorm Servieren die Ziegenkäsewürfel unterrühren und so lange erhitzen, bis sie gerade eben anfangen zu schmelzen. Zusammen mit den passierten Tomaten servieren.

Ehrlich, die Kombination schmeckt einfach genial. Ich glaube, das Gericht landet ganz, ganz weit oben auf meiner Favoritenliste.

3 footnotes:

Lotta hat gesagt…

Oh, das hört sich aber lecker an! UND sieht auch so aus!!

Liebe Grüße, Lotta
von penneimtopf.blogspot.de

Libra hat gesagt…

Oh heilige Scheisse ich brauch das jetzt sofort!

blubbachen hat gesagt…

Mmmh das klingt wirklich VERDAMMT lecker *nom*

Kommentar veröffentlichen