Sonntag, 12. August 2012

Amarena Cookie Cheesecake.

















Cheesecake hatten wir ja auch lange nicht mehr... Der Amarena Cheesecake stammt mal wieder aus dem Oetker Cheesecake-Buch und geht so:
  • 250 g Mini Schoko-Cookies 
  • 100 g Butter
  • 1 Glas Amarena-Kirschen (Abtropfgewicht 140 g)
  • 4 Blatt weiße Gelatine
  • 500 g Mascarpone
  • 500 g Magerquark
  • 50 g Zucker
  • etwas Zitronenschale
  • 4 EL Zitronensaft
Die Schoko-Cookies bis auf 6 (die Ihr zum Verzieren benötigt) in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz zermahlen. Die Butter schmelzen und zusammen mit den Cookie-Krümeln in einer Schüssel vermengen. Eine 26er-Springform mit Backpapier auslegen und die Keksmasse darauf verteilen, mit einem Löffel andrücken und in den Kühlschrank stellen.

Die Amarenakirschen abtropfen lassen, dabei die Flüssigkeit auffangen.6 Kirschen beiseite legen, die anderen halbieren.
Gelatine nach Packungsanleitung einweichen.
Mascarpone, Quark, Zucker und Zitronenschale vermischen.
Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und im Topf vorsichtig auflösen. Den Zitronensaft hinzufügen, dann etwa 3 - 4 Löffel der Quarkmasse hinzugeben und gut vermischen. Dann die Gelatine-Quark-Mischung zur restlichen Quarkmasse geben und wiederum vermengen.
Den Quark halbieren und unter die eine Hälfte die halbierten Amarena-Kirschen rühren. Auf dem Keksboden verteilen und darüber dann die "pure" Quarkmasse geben.
Von dem aufgefangenen Amarena-Saft ca. 4 EL über den Quark geben und mit einem Holzlöffelstiel o. Ä. marmorieren. Den Kuchen für mindestens 2 Stunden kaltstellen, dann mit den restlichen Amarenakirschen (die Ihr am besten auch halbiert) und den 6 Cookies (zerkrümelt) dekorieren.

Der Kuchen ist nichts, wovon man viel essen kann - und wenn ich das schon sage, will das was heißen. Bei Kuchen bin ich sonst sehr, öhm, aufnahmefähig. Durch die Mascarpone und die sehr, sehr süßen Amarenakirschen macht der Cheesecake aber einfach enorm satt. Das soll aber nicht heißen, dass er nicht schmeckt - das tut er nämlich. Und etwas Besonderes ist er auch - ganz weit weg von "normalem" Cheesecake. :)

0 footnotes:

Kommentar veröffentlichen