Sonntag, 5. August 2012

Haribo Black Cherries.

















Endlich habe ich sie gefunden (bei Sky übrigens): Die neuen Lakritzkirschen von Haribo. Gehört hatte ich schon vor Wochen von ihnen, ich wusste nur nicht, wann sie im Handel erhältlich sein würden. Nun ist es also soweit und ich als Lakritz-Süchtling musste natürlich zugreifen.

















Die Black Cherries sehen von der Form her aus wie die normalen Gummi-Kirschen, sind aber pechschwarz und aus weichem Lakritz. Die Konsistenz finde ich aber ganz angenehm, die Kirschen kleben nicht besonders doll und man muss nicht ewig drauf herumkauen.

Der Kirschgeschmack ist wirklich nur ganz dezent wahrzunehmen. Er ist da, definitiv, und er erinnert an diese Kirschlollies - kennt Ihr die? Die mit dem grünen Stiel, die es früher immer gab? Ja, die gibt es immernoch, aber für mich sind sie ein echtes Kindheitsrelikt. Bla bla, jedenfalls schmeckt die Kirschnote der Black Cherries genau so - was heißt: Ziemlich künstlich und eigentlich kaum nach Kirsche, aber trotzdem lecker.
Überwiegen tut aber dennoch der Lakritzgeschmack und der ist zwar nicht besonders salzig, aber doch kräftig und würzig und nicht so sehr Kinderlakritz, wie ich zunächst befürchtet hatte.

Viele kann ich von den Dingern nicht essen, aber irgendwie sind sie ganz lecker. Ich glaub, die kaufe ich mal wieder. :)

2 footnotes:

Christina hat gesagt…

hmmm... irgendwie musste ich sofort an die Süßigkeiten in Kroatien denken, den dort ist Lakritz wirklich eine super beliebte Geschmacksrichtung (es gibt sogar schwarze Airwick mit Lakritz Geschmack >_>).
Ich glaub ich muss wohl was aus dem Urlaub mitnehmen. :D

Liebe Grüße
Christina

Yvi3009 hat gesagt…

Cool... danke für den Tipp. Ich liebe diese Kinderkirschlollis von früher total. Macj dem Haribo Kirschen muss ich also unbedingt Ausschau halten.

LG
yvonne

Kommentar veröffentlichen