Samstag, 15. Dezember 2012

Zimtplätzchen.

















Zimt ist für mich eines DER Gewürze. Und nicht nur zu Weihnachten. Zimt geht immer. Ich liebe Zimt.

Genug dazu.

Die kleinen runden Zimtplätzchen da oben sind aus Mürbeteig und ganz einfach zu machen:
  • 100 g kalte Butter
  • 150 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Zucker
  • 1 TL gemahlener Zimt
Alle Zutaten bis auf die letzten beiden zu einem glatten Teig verkneten und diesen dann für mindestens eine halbe Stunde kaltstellen.
Den Teig in 4 gleichgroßen Teilen teilen und aus jedem Teil eine Rolle formen. Von dieser Rolle dann gleichgroße Scheiben abschneiden. Jede Scheibe zu einer Kugel formen.
30 g Zucker und 1 TL gemahlenen Zimt mischen und in einen tiefen Teller füllen. Die Kugeln darin wälzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Bei 180° C etwa 10 - 15 Minuten backen.

5 footnotes:

Christina hat gesagt…

Ich l-i-e-b-e Zimt. Schick mir sofort eine ganze Tüte mit diesen leckern Bällchen!!! XD

Liebe Grüße
Christina

Alice hat gesagt…

Ich hab sie heute als letzte Rettung (alles ging schief) nachgebacken. Du bist meine Weihnachtsengelin :)

mia. hat gesagt…

Ui, dankeschön! <3

An manchen Tag will aber auch einfach gar nichts klappen. Schön entspannen jetzt. :)

imagininglife hat gesagt…

Mein (Gast)Bruder ist die gebackenen Plätzchen schneller auf, als ich für Nachschub sorgen kann. Heute habe ich unter anderem deine Zimtbällchen ausprobiert und anscheinend waren sie überaus lecker, sie sind nämlich schon zur Hälfte weg (die andere habe ich vorsichtshalber versteckt, damit wir an Weihnachten auch was zu naschen haben). ;-)

Liebe Grüße
Anni

mia. hat gesagt…

Wow, das freut mich! :) Dankeschön! :)

Kommentar veröffentlichen