Donnerstag, 17. Januar 2013

Bananenkuchen mit Haselnüssen, Zimt und Schokolade.

















Das Problem war das Übliche: "Die Bananen müssen weg, die kann man aber so fast schon nicht mehr essen und wer kauft die eigentlich immer?". Gut, dass ich alles für einen vernünftigen Kuchen im Haus hatte. Ich habe etwas improvisiert und heraus kam Folgendes:
  • 2 - 3 reife Bananen
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Pr. Salz
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Zimt
  • etwas Vanille
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 150 ml Milch
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • 100 g Schokotröpfchen
Die Eier mit Zucker, Öl und Salz cremig schlagen. Gemahlene Haselnüsse, Zimt und Vanille dazugeben und vermengen. Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren.
Die Bananen schälen und in kleine Stückchen schneiden. Zusammen mit den Schokotröpfchen unter den Teig heben und diesen dann in eine gefettete Kastenform füllen.
Bei vorgeheizten 175° C etwa 50 - 55 Minuten backen, etwas auskühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen.


2 footnotes:

bakeaffairs hat gesagt…

Der Kuchen sieht fabelhaft aus; schön saftig mit viel Geschmack! Dieses Rezept werde ich bald ausprobieren. Herzliche Grüsse aus der Schweiz

Uschi K. hat gesagt…

*Idee geklaut und notiert* :D

Kommentar veröffentlichen