Sonntag, 1. Dezember 2013

Mandel-Florentiner.

















Ich traue mich gar nicht, Euch zu erzählen, wann ich mit der Weihnachtsbäckerei angefangen habe. Mach ich trotzdem: Anfang November. Dabei habe ich gar nicht so viel Neues ausprobiert dieses Jahr, ich musste schlichtweg schauen, wann ich Zeit habe und im Dezember werde ich nicht viel Zeit haben. Ist ja aber nicht so, dass Plätzchen nicht auch im November schon schmecken (oder meinetwegen auch im August, ich bin da gar nicht so).

Mein Highlight dieses Jahr sind die Mandel-Florentiner da oben. Florentiner sind generell schon sehr toll, aber ich mag z.B. keine kandierten Früchte und auch die Schokoglasur muss ich nicht haben, also habe ich sie ganz pur belassen.

  • 250 g Butter
  • 100 ml Sahne
  • 80 g Honig
  • 250 g Zucker
  • 200 g gehackte Mandeln
  • 200 g gestiftelte Mandeln
  • 200 g gehobelte Mandeln
  • 200 g gemahlene Mandeln

Die Butter in einem Topf schmelzen, dann Sahne, Honig und Zucker dazu geben und vorsichtig zum köcheln bringen. Vom Herd nehmen und die Mandeln unterrühren. Etwas abkühlen lassen und dann mit einem kleinen Löffel Häuflein auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Macht die Häuflein nicht zu groß (die Florentiner laufen ziemlich auseinander!) und nicht zu hoch, lieber noch ein wenig platt drücken, sonst habt Ihr später am Rand halb verbrannte und in der Mitte noch fast rohe Plätzchen. Aber spätestens nach dem ersten Blech hat man den Dreh raus.
Die Florentiner müssen bei 180°C (vorgeheizt) etwa 6 - 8 Minuten backen. Da kann es um Sekunden gehen, also schön am Backofen bleiben und ein Auge drauf werfen, sonst werden sie zu dunkel.
Wenn Ihr die Florentiner aus dem Ofen geholt habt, lasst sie noch etwas auf dem Blech auskühlen und setzt sie dann vorsichtig (mit Hilfe eines Pfannenwenders o. Ä.) auf ein Kuchengitter, damit sie richtig kalt werden können.

Wie schon gesagt, das ist mein absolutes Highlight dieses Jahr. Ich kann gar nicht aufhören, diese Florentiner zu naschen. Und wer möchte, kann sie natürlich noch mit Schokolade verzieren oder in welche eintauchen. :)

2 footnotes:

Franzi S. hat gesagt…

Nom nom nom nom! Die schauen ja grandios lecker aus! <3 Ich glaube die mach ich mal nach :-D

mia. hat gesagt…

Dankeschön! :) Ja, mich würde auch die vegane Variante interessieren. :)

Kommentar veröffentlichen