Mittwoch, 19. März 2014

Kinderriegel-Cookies (oder: Gewissenskonflikt).

















"Sag mal, wann backt Deine Freundin eigentlich mal wieder was? Ist sie krank???" - Diesen Satz oder ähnliches durfte der Liebste sich die letzten Wochen im Büro regelmäßig anhören. Wie Ihr ja wisst, war bei mir viel Stress und so kam ich leider nicht zum backen - sorry, liebe Kollegen des Liebsten!!!
Nun aber. Und ich meinte es gut: Ich wusste, dass die gesamte Belegschaft total auf Kinderriegel steht und suchte deswegen ein Rezept, das in irgendeiner Form welche enthält. HIER wurde ich fündig und ich habe mich auch genau an dieses Rezept gehalten, außer, dass ich echtes Vanillepulver statt Aromafläschchen verwendet habe. Die Backzeit würde ich erhöhen auf etwa 15 Minuten pro Blech.

Das Ergebnis macht mir jetzt nur Ärger. Ich habe 53 Cookies gebacken und wollte einen kleinen testen, um nicht blind irgendwas zu verschenken. Jetzt würde ich am liebsten noch 52 weitere testen. Hilfe!? Diät?? Brautkleid???

Ähm. Also. Das sind ECHT gute Cookies. Ich weine ein bisschen, weil ich mich von ihnen trennen muss. Ihre neuen Besitzer werden sie lieben, da bin ich mir sicher, aber... einen könnte ich... vielleicht noch... zwei?


3 footnotes:

Katharina hat gesagt…

Oha, das wäre auch was für mich!!

Yasmin hat gesagt…

Oh Gott wie toll! Ich liebe Kinderschokolade und werde das auf jeden Fall ausprobieren! Irgendwo habe ich auch noch ein Rezept für eine Art Marmorkuchen mit Kinderschoko/Überraschungseiern, den muss ich auch mal wieder machen..

Yvi3009 hat gesagt…

Ich liiieeebe Kinderriegel

Kommentar veröffentlichen