Freitag, 18. April 2014

Vegane Schoko-Kirsch-Muffins.

















Die Schwiegereltern kommen zu Besuch und da heute auch noch Feiertag ist, war mir nach Kuchen. Etwas blöd vielleicht, dass mir das erst gestern spät abends eingefallen ist. Da ist das Hamster-Gen wiederum ganz praktisch, denn nach kurzer Inspektion der Küchenschränke merkte ich, dass ich sogar mehrere Kuchen verschiedenster Art hätte backen können. Ich entschied mich für etwas Schokoladiges, einfach aus Prinzip, und da ich auch noch ein Glas Sauerkirschen hatte und die ja ausgezeichnet zu Schokolade passen, wollte ich auch diese verarbeiten.
Vegan wurde das Ganze eigentlich nur aus purer Experimentierfreude. Ich hatte nämlich auch noch Reismilchschokolade herumliegen und fand das jetzt eine gute Gelegenheit, auch diese mal zu testen (wenn auch nur verarbeitet, aber egal).

Bei mir hat der Teig für 15 Muffinförmchen gereicht, die Förmchen waren aber auch etwas kleiner als normale. 12 solltet Ihr aber allemal herausbekommen.

  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 125 g Rohzucker
  • 100 g Apfelmus
  • 80 g neutrales Öl
  • etwas Vanille
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 250 g Mehl
  • 25 g Kakaopulver
  • 100 g vegane Schokolade (ich habe Vollmilch genommen, Zartbitter könnte sogar noch besser passen)
  • ca. 200 ml Sojamilch

Die Kirschen gut abtropfen lassen.
Rohzucker, Apfelmus, Öl und Vanille verrühren. Mehl und Backpulver mischen, zusammen mit dem Kakaopulver dazu geben und gut unterrühren. Die Sojamilch schlückchenweise dazu geben, bis Ihr meint, dass der Teig  die richtige Konsistenz hat - bei mir waren es ziemlich genau 200 ml.
Die Schokolade reiben und in den Teig rühren, dann die Kirschen unterheben.

Den Teig auf die Muffinförmchen verteilen und das Ganze bei vorgeheizten 180° C etwa 25 Minuten backen (Stäbchenprobe!).

Die Muffins sind herrlich saftig, nicht zu süß und schön schokoladig - jetzt muss ich nur aufpassen, dass noch etwas übrig bleibt für den Besuch nachher. ;)


1 footnotes:

woszumessn hat gesagt…

Oh ja! Kirschen in gnatschigem Schokozeug, noom! Ich glaube auch, dass dunkle Schokolade da noch mehr rockt:)
Liebe Grüße, Sabine =)
Yay, ich hab noch Apfelmus :D

Kommentar veröffentlichen