Samstag, 21. Juni 2014

Kellog's Smorz.

















Man redet ja immer nur über die amerikanischen Süßigkeiten, aber die Frühstücks-Cerealien da drüben sind mindestens genau so interessant. Nachdem ich meine bedingungslose Sucht nach Lucky Charms entdeckt hatte, erlaubte ich mir kürzlich, auch mal etwas Neues zu probieren. Kellog's Smorz klangen vom Grundgedanken her ganz ähnlich wie die Lucky Charms, immerhin sind hier auch Marshmallows drin, und so bestellte ich sie bei usa-drinks.de einfach mal testweise mit.


Es handelt sich dabei, wie man der Verpackung entnehmen kann, um knusprige Graham-Cerealien (das sind letztlich einfach Vollkorn"kissen"), überzogen in Schokolade (oder halt Kakao, whatever) mit Marshallows, die zu allem Überfluss auch noch einen Schokoladen-Swirl haben und dadurch ziemlich verlockend aussehen.

Ich muss sagen, dass die Kellog's Smorz anfangs etwas gewöhnungsbedürftig schmecken. Irgendwie haben sie einen sonderbaren Beigeschmack, an den ich mich aber bei der zweiten Fuhre fast schon gewöhnt hatte. Mir persönlich schmecken Lucky Charms denoch besser und ich glaube auch, dass diese etwas massenkompatibler sind. Trotzdem: Smorz haben eigentlich einen ganz interessanten, schokoladigen Geschmack, der ein bisschen an geröstete Marshmallows erinnert. Alles etwas süß, klar, aber zwischendurch darf das mal so sein. Ich glaube, ich werde die Smorz irgendwann noch einmal kaufen. Wenn Ihr mal die Gelegenheit habt, solltet Ihr sie auch unbedingt probieren. Mag sein, dass sie Euch nicht schmecken, die Möglichkeit besteht durchaus. Mag aber auch sein, dass Ihr völlig durchdreht. Ich selbst finde sie ganz gut - aber Lucky Charms um einiges besser.

0 footnotes:

Kommentar veröffentlichen