Samstag, 20. September 2014

M&Ms Birthday Cake.




















Ich steh ja auf abgefahrene Geschmacksrichtungen, aber am besten finde ich immer die, unter denen man sich zunächst gar nichts vorstellen kann. M&Ms gibt es ja nun in vielen tollen Sorten (nur nicht unbedingt in Deutschland - leider!), aber bisher waren das immer welche, die irgendwie Sinn machten.
"Birthday Cake" ist meiner Meinung nach eine etwas sehr schwammige Geschmacksbezeichnung. Wie, bitte, schmeckt denn ein "Geburtstagskuchen"? Was genau IST ein "Geburtstagskuchen"? Ist das eine eigene Kategorie? Hä? Egal. Natürlich musste ich dem Mysterium aber auf die Spur gehen, logisch.

Bestellt habe ich die M&Ms über eBay, wo es sich generell immer lohnt, ab und zu Sachen wie "M&Ms" oder auch "Oreos" oder "Kitkat" einzugeben. Man weiß ja nie, wann die nächste Überraschung kommt.

So und jetzt versuche ich zu beschreiben, wie ein "Geburtstagskuchen" schmeckt. Haha. Das ist witzig, weil es so im Nachhinein irgendwie echt Sinn macht - die M&Ms schmecken irgendwie nach Kuchen mit Frosting, ja. Man kann es nur nicht wirklich an irgendetwas festmachen, dieser eigene Geschmack bleibt eher im Hintergrund und bildet mehr eine feine Neben-Note, die den normalen Schokoladengeschmack begleitet. Das, was den "Kuchen" an sich ausmacht, schwingt nur ganz dezent mit und das Frosting ist so eine puderzuckermäßige, leicht künstliche Note, die einfach noch dazu kommt.

Also - das stimmt schon alles. "Birthday Cake" ist vielleicht ein bisschen sehr fancy, aber einfach nur "Cake" ist ja zugegebenermaßen auch irgendwie langweilig. Die Dinger sind auch ganz lecker eigentlich, aber ich muss ehrlich sagen, dass ich diesen Extrageschmack schon nach ein paar M&Ms irgendwie über hatte. Irgendwie machen die satter als die normalen M&Ms. Witzig ist das aber trotzdem und ich könnte mir auch vorstellen, dass einige Leute Gefallen an diesem doch sehr eigenen Geschmack finden könnten. Wenn Ihr also mal Gelegenheit habt, diese Sorte zu testen, macht das ruhig. Ich würde sie jetzt nicht bunkern, aber ich bereue es nicht, sie mal probiert zu haben.

0 footnotes:

Kommentar veröffentlichen