Sonntag, 30. November 2014

Lemon Hearts.

























Weiter geht es mit der Plätzchen-Bäckerei und für alle, die nicht so viel mit Schokolade anfangen können (SOLL es geben!) hier eine fruchtige Variante.

  • 200 g Mehl
  • 125 g Puderzucker
  • 100 g blütenzarte Haferflocken
  • 1 Prise Salz
  • 1 Zitrone (unbehandelt)
  • 2 Eier
  • 100 g weiche Butter
  • ca. 50 g Lemoncurd
  • Puderzucker
  • Zuckerdeko

Mehl, Puderzucker, Haferflocken, Salz, abgerieben Zitronenschale (Saft braucht Ihr später für den Zuckerguss), Eier und Butter zu einem Teig verkneten und etwa eine Stunde kalt stellen. Nicht wundern, wenn der Teig anfangs sehr klebrig und weich ist, im Kühlschrank wird er fest.
Den Teig dann ausrollen und Herzen ausstechen, die Ihr dann bei vorgeheizten 180 Grad etwa 12 Minuten backen lasst (je nachdem, wie dick Ihr den Teig ausgestochen habt und wie groß Eure Förmchen sind, kann das kürzer oder länger dauern, achtet bei der ersten Fuhre einfach darauf, wann die Herzen am Rand langsam anfangen zu bräunen - dann sind sie gut).

Abkühlen lassen und eine Hälfte der Plätzchen nicht zu dick mit Lemoncurd bestreichen, die andere Hälfte darauf legen. Dann stellt Ihr aus dem Zitronensaft und etwas Puderzucker einen Zuckerguss her, den Ihr natürlich nach Belieben auch noch einfärben könnt (ich habe ihn ganz leicht gelblich gefärbt), bestreicht die Plätzchen damit und streut Zuckerdeko nach Geschmack darauf. Trocknen lassen und aufessen!

1 footnotes:

Evy hat gesagt…

das klingt lecker! Leider kann man den Herzchen-Keks nich gut erkennen, weil die anderen dahinter liegen :-)

Kommentar veröffentlichen