Mittwoch, 19. November 2014

Leuchtkugeln.



















Weiter geht es mit der Weihnachtsbäckerei. Die Kekse da oben sind simple Mürbeteigplätzchen, allerdings aromatisiert mit etwas Orangenschale. Verziert sind sie mit weißer Schokolade, etwas roter Lebensmittelfarbe - und der Clou: In der Mitte haben sie ein "Fenster" aus roten Zucker, in etwa so wie das, was man bei Liebesäpfeln außen herum hat. *hach*

Für die Kekse braucht Ihr:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 125 g Butter
  • 1 Ei
  • etwas Vanille
  • 1/4 Pck. Backpulver
  • etwas Orangenschale


Außerdem:

  • 100 g weiße Kuvertüre
  • etwas rote Lebensmittelfarbe
  • 80 g Zucker
  • etwas Wasser


Die Zutaten für die Kekse zu einem glatten Teig kneten, nicht zu dünn ausrollen und mit einem Glas o. Ä. runde Kekse ausstechen. Mit einer kleineren Ausstechform nach Belieben mittig kleine Fensterchen ausstechen. Die Kekse dann bei vorgeheizten 200° C etwa 10 Minuten lang backen (auf den Bräunungsgrad achten, der hängt sehr von der Dicke des Teigs ab) und abkühlen lassen.

Die Kuvertüre schmelzen und die Kekse damit bestreichen. Die rote Lebensmittelfarbe auf einen kleinen Teller o. Ä. geben und einen Zahnstocher hinein tunken, dann damit Muster in die Kuvertüre ziehen. Das könnt Ihr sicherlich auch schöner als ich. Kuvertüre fest werden lassen.

Den Zucker mit ein bisschen Wasser (nur ein paar Spritzer) in einen Topf geben und bei hoher Temperatur schmelzen lassen (wenn möglich nicht rühren). Sobald sich der Zucker gelöst hat und klar geworden ist, nehmt Ihr den Topf vom Herd und gebt etwas rote Farbe hinzu. Dann vorsichtig (!!! Das ist SAUheiß!!! Hab ich selbst ausprobiert!!!) den flüssigen Zucker mit einem kleinen Löffel in die Fenster füllen. Der Zucker wird sehr schnell wieder hart, da müsst Ihr dann nicht mehr lange warten, bevor Ihr die Kekse auffuttern können. :)



0 footnotes:

Kommentar veröffentlichen