Dienstag, 25. November 2014

Melting Moments mit Salzbutterkaramell-Füllung.


















Ich würde Euch gerne sagen können, wie gut diese Kekse schmecken - aber leider habe ich keinen einzigen abbekommen. :( Laut den Testessern waren sie ganz, ganz toll und ich werde sie nächste Woche einfach ganz heimlich noch einmal backen und keinem etwas abgeben.

Die Kekse selbst habe ich nach Ninas Rezept gemacht, allerdings habe ich mich für eine andere Füllung entschieden. Ich liebe salziges Karamell und wollte das schon immer mal selber machen, also stellte ich mich an den Herd und versuchte mein Bestes. Und das hat erstaunlich gut geklappt und ganz ehrlich: Salzbutterkaramell ist echt gar nicht schwer zu machen.

  • 60 g Zucker + ein bisschen Wasser
  • 20 g Butter
  • 90 g Sahne
  • Fleur de Sel (oder Meersalz) nach Geschmack
De Zucker mit ein paar Spritzern Wasser in einem Topf erhitzen, bis er schmilzt (rühren möglichst vermeiden), anschließend die Temperatur herunterdrehen und den Zucker karamellisieren lassen, dann den Topf vom Herd nehmen und die Butter in kleinen Stückchen einrühren. Die Sahne schluckweise unterrühren und das Ganze wieder auf den Herd stellen. Ein paar Minuten unter Rühren köcheln lassen, bis die Creme schön glatt ist. Salz nach Geschmack hinzugeben und gut verrühren. Dann in ein Glas oder einen Becher füllen, abkühlen lassen und ein oder zwei Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Creme fest wird.



















Mit dem fertigen Karamell bestreicht Ihr dann die Hälfte der Kekse und setzt eine zweite drauf. Das war's auch schon! :) Die Karamellmenge reicht ziemlich genau für die doppelte Portion Kekse, also einfach Ninas Rezept mal zwei nehmen. Weniger würdet Ihr eh bereuen.


1 footnotes:

Evy hat gesagt…

yummy!

Kommentar veröffentlichen