Samstag, 4. April 2015

Osternest-Marzipankuchen.



















Ich gebe ehrlich zu, dass ich dieses hübsche Osternest nur nachgebacken habe. Wie so oft bin ich bei lecker.de fündig geworden und war sofort ganz verknallt.



















Da ich keine 20er-Springform hatte, habe ich die Zutaten für eine 24er-Form umgerechnet und alle Zutaten grob mit dem Faktor 1,44 multipliziert. Ich hatte allerdings ziemlich viel Creme übrig und würde diese beim nächsten Mal etwas reduzieren. Die Backzeit muss bei einer größeren Springform ebenfalls ein bisschen erhöht werden, aber mit dem Stäbchentest geht man auf Nummer Sicher.



Dieser Kuchen ist zwar ein bisschen aufwändiger und leider auch ziemlich teuer, aber optisch macht er wirklich etwas her. Ach, geschmacklich übrigens auch. Ich mag Marzipankuchen eh ganz gerne und dieser hier ist schön saftig und in Kombination mit der Schokoladencreme und dem Frischkäse ergibt sich ein nicht zu weihnachtlicher Geschmack, der dennoch einen Hauch "Festlichkeit" hat - also perfekt für die Feiertage.



















Für die Deko habe ich übrigens die Ostereier von Milka verwendet (3 Packungen bei einer 24er-Springform).





















Unterm Strich ein toller Osterkuchen. Der Aufwand lohnt sich allemal. Evtl. versuche ich nächstes Jahr, die Creme mit weißer Schokolade herzustellen und sie dann grün einzufärben. Statt Schokostreuseln könnte man bunte nehmen (oder direkt nur grüne) und diese nur oben am Rand verteilen. Das könnte auch ganz nett aussehen. :)


0 footnotes:

Kommentar veröffentlichen