Mittwoch, 6. Mai 2015

Giotto Dolcino.


Ok, also Giotto mit Zitronengeschmack. Nicht unbedingt meine erste Wahl, würde mich (endlich mal) jemand fragen, welche neuen Sorten es geben könnte, aber nichtsdestotrotz selbstverständlich kaufwürdig. War nicht ganz so einfach, da wir hier offenbar als letzte mit dieser Neuigkeit beliefert wurden, aber eben beim einkaufen sah ich die gelben Stangen dann doch an der Kasse. Yay!

Optisch entdecke ich kaum Unterschiede zur normalen Haselnussversion, aber es sollen ja eigentlich auch normale Giottos "mit einem Hauch Zitrone" sein. Als ich zunächst von dieser Sorte las, dachte ich an eine reine Zitronensorte und war ein bisschen abgeturnt, aber so in dieser Kombi wirkt das Ganze doch recht verlockend und interessant.
Ich muss dazu sagen, dass ich kein großer Zitronen-Fan bin, was Süßigkeiten angeht. Aber obwohl das Zitronenaroma hier schon sehr deutlich durchkommt, finde ich die Kombination ziemlich gelungen und sommerlich. Die Giottos sind auch nicht zu süß, wie ich vermutet hatte, sondern meiner Meinung nach genau richtig. Ich könnte zwar nicht mehrere Stangen davon essen (was ich mir auch bei den normalen Giottos langsam mal abgewöhnen sollte), aber Giotto Dolcino ist wirklich mal eine nette Edition, die man probieren sollte. :)

0 footnotes:

Kommentar veröffentlichen