Samstag, 13. Juni 2015

Rhabarber-Muffins mit cremiger Cheesecake-Füllung.



















Und weil es so schön (und lecker) war, habe ich heute direkt noch einmal mit Rhabarber gebacken. Die Muffins haben eine cremige Füllung aus Frischkäse, Puderzucker und Zitrone und sind dadurch herrlich saftig. Auch hier kann man, wenn man es lieber etwas süßer mag, noch etwas Puderzucker auf die Muffins sieben, da sie nicht soooo süß sind, sondern eher säuerlich-frisch. ;)

Für 12 Muffins:

  • ca. 200 g Rhabarber (bereits geschält)
  • 200 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 25 Puderzucker
  • etwas geriebene Zitronenschale
  • 1 Ei
  • 100 g Zucker
  • 80 ml Öl
  • 1 Prise Salz
  • Vanillepulver/-mark
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 gestr. TL Natron
  • 200 ml Vollmilch
  • nach Belieben Puderzucker



















Den Rhabarber in Stückchen schneiden.

Frischkäse, Puderzucker, etwas Vanille und Zitronenschale glatt verrühren.

Das Ei mit Zucker, Öl, Salz und Vanille cremig schlagen. Mehl mit Backpulver und Natron mischen und abwechselnd mit der Milch zu der Ei-Öl-Zuckermasse geben, dabei kräftig rühren, sodass ein glatter Teig entsteht.

Eine Muffinform mit Förmchen auslegen und etwa gut die Hälfte des Teigs darauf verteilen, dann die gesamte Frischkäsecreme ebenfalls auf dem Teig verteilen. Etwa 3/4 der Rhabarberstückchen auf die Frischkäsecreme geben und leicht andrücken, dann den restlichen Teig auf die Förmchen verteilen. Die übrigen Rhabarberstückchen auf den Teig geben und wieder leicht festdrücken.
Das Ganze bei vorgeheizten 180° C etwa 25 Minuten backen, etwas auskühlen lassen, evtl. mit Puderzucker bestreuen und dann aufessen.

0 footnotes:

Kommentar veröffentlichen